In dieser neuen Rubrik werde ich nach und nach unsere kleinen Heimbewohner einzeln vorstellen, und ihre Geschichte erzählen

April 2014
Caruso 
Der kleine Caruso kam im Februar 2012 mit seinem Bruder  zu uns, der Abgabegrund : keine Zeit mehr für die Betreuung. Caruso hat keine Schneidezähne mehr und muss das Frischfutter entsprechend zubereitet bekommen. Es war ein ach so schwerer Abschied, und sie wollte ihre Kaninchen auch besuchen kommen und für die Tierarztkosten der regelmäßigen Zahnkontrolle aufkommen. Nach einem Jahr ! bekam ich eine Email, in der sie anfragte, wie es den Kaninchen geht......das war dann auch alles, wir haben nie wieder was von ihr gehört, geschweige irgendeine Unterstützung für die Tierarztkosten erhalten. Caruso wird alle Wochen dem Tierarzt vorgestellt und die Backenzähne korrigiert. Damit halten wir den liebenswerten kleinen Kerl gut bei einem Gewicht zwischen 1100 und 1250 g. Ohne diese Betreuung würde er längst nicht mehr leben.

So ähnlich verhält es sich mit unserem alten Kaninchen Charly. Er kam im Dezember 2011 als unkastriertes Tier zu uns, die Besitzer hatten ihn von Baby an bei sich und als sein Bruder starb, wollten sie ihn auch nicht mehr. Wir haben ihn dann kastrieren lassen und in eines unserer Rudel integriert. Auch er ist mittlerweile altersbedingt (er wird in diesem Jahr 10 Jahre alt) ein regelmäßiger Zahnkanditat geworden und fährt mit Caruso alle 3 Wochen zur Kontrolle mit. Die ehemaligen Besitzer haben sich nie wieder nach ihm erkundigt. Wie kann man nur so herzlos sein, ein Tier sieben lange Jahre bei sich zu haben und dann einfach abzugeben. Ich bin glücklich über jeden Tag, an dem wir unsere Tiere gesund bei uns haben dürfen.....

Das alte Meerschweinchenmädchen Elli  kam im Herbst 2012 zu uns, sie war die letzte aus einem Rudel und sollte ihre Rentnerzeit bei uns im Rudel verbringen. Elli kam mit einer erheblichen Veränderung am linken Auge und ich sagte der Besitzerin, das ich diesen Befund tierärztlich abklären lassen möchte. Selbstverständlich sollte Elli untersucht werden und sie wollte auch die dafür anfallenden Tierarztkosten übernehmen. Elli hat die seltene Augenkrankheit der Verknöcherung der Hornhaut. Bei ihr muss regelmäßig der Zustand des Auges und der Augendruck überprüft werden.  Auch hier haben wir weder die Tierbesitzerin noch die zugesagten Arztkosten erhalten.

Das sind nur drei von vielen, vielen Fällen, in denen man uns Unterstützung für das abgegebene Tier zugesagt, aber nie eingehalten hat. Ich bin froh, das diese speziellen Pflegefälle zu uns gekommen sind, so haben sie eine Chance, trotz ihrer Erkrankungen mit ein bisschen Pflege und Betreuung glücklich mit Artgenossen alt zu werden. Mittlerweile gebe ich nicht mehr viel darum, wenn die ehemaligen Besitzer mir irgendwelche Zusagen machen, wenn man auf NICHTS hofft, ist man anschließend auch nicht enttäuscht, im Gegenteil, man weiß dann die ehrlichen Zusagen ganz besonders zu schätzen ;-))

Impressum

Verantwortlich für redaktionelle Inhalte und Bilder

Little Animal Home
Heike Groß
Sülzer Burg 8
51503 Rösrath
heike.gross@littleanimalhome.de
Telefon 01 60 / 26 19 069

Alle Berichte und Photos von Heike Groß (Copyright), unbedingt vor Veröffentlichung anfragen!